SkaterinnenProjekt

Wir haben uns ein Projekt ausgesucht, das fast so alt ist wie unser Theater Olé!

SKATEISTAN www.skateistan.org

Skateistan ist eine Nichtregierungsorganisation, die Jugendliche aus verschiedenene ethnischen Gruppen und sozialen Schichten in Afghanistan zusammenbringt. Skateistan wurde 2007 gegründet und hat ihr Hauptquartier in der afghanischen Hauptstadt Kabul.

Die Organisation bietet Skateboarding-Lektionen an, die den Jugendlichen Selbstvertrauen geben und Ihnen dabei helfen sollen, Grenzen aufgrund von Stammeszugehörigkeit oder sozialer Herkunft zu überwinden. Daneben verfolgt die Organisation das Ziel, die Jugendlichen wieder zum Schulbesuch zu bewegen und ihre Ausbildung durch eigene Bildungsangebote zu unterstützen.

„…für junge Mädchen in Deutschland ist Skateboarden nichts Besonderes. Für Mädchen in Afghanistan ... kommt es einer Revolution gleich. Denn in Afghanistan ist es Mädchen nicht erlaubt Sport zu treiben. …. Skateboarden jedoch ist im Vergleich zu Fahrradfahren und anderen Sportarten nicht explizit verboten. Und das nützen die Mädchen aus. Der Sport ist in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Freizeitaktivitäten unter afghanischen Mädchen geworden. … In Kabul haben Skateistan – Initiatoren eine Halle errichtet, wo Mädchen zwischen fünf und 17 Jahren gemeinsam skaten können. …"
(Auszug von „Wie ein Projekt in Afghanistan Mädchen Selbstbewusstsein verschafft“ von Anna Rinderspacher, HUFFPOST vom 11.1.2018)

Mehr Info

€ 1,- pro Ticketverkauf kommt dem Projekt zugute. Da wir viel mit jungen Menschen aus Afghanistan hier in Österreich zu tun haben, wollen wir auf diesem Wege Jugendliche in Afghanistan unterstützen.